Script zur Bildvergr÷▀erung. Mariazellpilger.at
Pilgern - nach Mariazell oder Assisi
┬ę Georg Radlmair

Bei der alljährlichen Generalversammlung des Mariazeller Prozessionsvereins Simmering war der Pilger Ferdinand Kaineder eingeladen, um über seine Pilgererfahrungen zu erzählen.

Pilgern und wallfahren habe nichts mit Leistung zu tun, wie weit der Pilgerweg auch ist, sondern sei immer eine Chance für sich selbst und ein Geschenk, so umschrieb Ferdinand Kaineder in seinem Vortrag bei der Generalversammlung am Sonntag, 1. März 2015, seine Erfahrungen.

Eingeladen über seinen Pilgerweg nach Assisi, die er in einem Buch beschrieben hat, zu erzählen nutzte er die Gelegenheit, um das Pilgern und Wallfahren zum Ursprung der Geherfahrung zurückzuführen. Der begeisterte Applaus am Ende und die vielen Tischgespräche über das Wallfahren zeugten davon, dass er die etwa 80 Mitglieder des Pilgervereins erreichte.

Bilder von der Generalversammlung finden Sie hier.

(red)